header_icon_movefood

move)food® Grundlizenz

ags bietet mit move)food® eine Branchenlösung für den Lebensmittelhandel und Lebensmittelindustrie auf Basis von Microsoft Dynamics™ 365 Business Central.

Die move)food® Grundlizenz bietet zahlreiche Funktionen, um die regelmäßigen Prozesse im Lebensmittelhandel effizient abwickeln zu können.

Das Produktsortiment kann mehrstufig gegliedert und somit systematisch und einfach verwaltet werden. Abhängig von der Einordnung in diese Gliederung können wichtige Felder in den Artikelstammdaten wie z.B. Lagerorte, MwSt.-Schlüsselung, Lieferant usw. vorbelegt werden. An vielen Stellen im ganzen System (z.B. Preislisten, Kommissionier-  und Lieferscheine, Rechnungen, Statistiken und Auswertungen) kann nach dieser Gliederung sortiert und gefiltert werden. Kommissioniervorgänge können wegeoptimiert erfolgen und beispielsweise nach Artikelarten (Tiefkühl-, Kühl-, Trockenware) und Regalnummern oder Lagerplätzen gegliedert werden.

Die Auftragseingabe wurde für die einfache und schnelle Erfassung direkt während eines Telefonats mit dem Kunden optimiert. Es können Artikel vorgeschlagen werden, die der Kunde bereits gekauft hat, oder für Stammkunden Hinweise, Warnungen und Sperren eingerichtet werden, falls Artikel ausgewählt werden, die der Kunde nicht oder bevorzugt kaufen möchte.

Der Bearbeiter sieht jederzeit den verfügbaren Bestand eines Artikels, sowie geplante Einkäufe und Verkäufe, und kann so umgehend beantworten, ob das Produkt verfügbar ist, bzw. nachbestellt werden muss. Für Vorbestellartikel können Annahmefristen eingerichtet werden. Bestellungen können mit Auftragsbezug erzeugt werden.

Mengendifferenzen im Einkauf oder im Verkauf können als Fehlmengen im System protokolliert und ausgewertet werden.

Gewünschte Mengen können in einer Stückeinheit, Gewichtseinheit oder als Kollimenge eingegeben werden, der jeweils andere Wert wird automatisch berechnet.

Darüber hinaus ist es möglich, mehrere Packschemaeinheiten zu verwalten, zum Beispiel Stück / Karton / Lage / Palette. Dies kann frei konfiguriert werden und je Artikel unterschiedlich definiert sein. Gewichte können zwischen Brutto, Netto und Tara unterschieden werden und automatisch über Packschemaebenen berechnet werden, ebenso das Volumen. Bei Artikeln können egalisierte und nichtegalisierte Gewichte (zum Beispiel Frischfleisch) unterschieden werden. Diese unterschiedlichen Mengen-, Gewichts- und Volumendaten können sowohl bei Erfassungen, bei Hochrechnungen als auch bei Auswertungen herangezogen werden.

Im System können Einkaufs- und Verkaufspreislisten gepflegt werden mit Listenpreisen und -rabatten, Kunden-Sonderpreisen und -rabatten, Gruppenpreisen und -rabatten, Aktionspreisen und -rabatten, mit Mengenstaffeln und Gültigkeitszeiträumen. Preislisten können aus anderen Datenquellen eingelesen, im System ausgewertet und als Dokument erstellt werden.

Optional bekommt der Erfasser bei entsprechender Berechtigung den aktuellen EK-Preis eines Artikels angezeigt. Er kann dann entweder eine gewünschte Gewinnspanne oder direkt den VK-Preis angeben. Der jeweils andere Wert wird automatisch berechnet. Preise und Mengen können auch nach Kommissionierung oder Lieferung nachträglich geändert werden, falls diese Information bei der Erfassung noch nicht genau vorliegt, weil sich der Preis z.B. bei Gemüse täglich ändert, oder der Artikel erst verwogen werden muss.

Einmal auf diese Art eingegebene Preise können als kundenindividuelle Preise gespeichert und beim nächsten Mal erneut vorgeschlagen werden. Dabei können die Preise abhängig von Datum, Währung und nach Mengen gestaffelt hinterlegt werden.

Die erzielte Gewinnspanne wird bei der Faktura mit archiviert und kann jederzeit für Auswertungen genutzt werden.

Die move)food® Grundlizenz bietet die Möglichkeit Produkte als MHD- und/oder chargenpflichtig zu deklarieren. Buchungen dürfen dann nur unter Angabe eines Mindesthaltbarkeitsdatums bzw. einer Charge vorgenommen werden. Soll ein Artikel verkauft werden, kann automatisch der Bestand mit dem niedrigsten MHD vorgeschlagen werden. Speziell für MHD-Abverkäufe können zweistufig Warnschwellen für bald ablaufende Ware konfiguriert werden. Bei der Auftragserfassung werden Bestände mit kurzem MHD vorgeschlagen und können optional mit automatischen Rabatten einfach in den Auftrag übernommen werden.

Bei den Kunden können Abrechnungszeiträume (z.B. 1x wöchentlich) hinterlegt und so einfach Sammelrechnungen über die zwischenzeitlichen Lieferungen erstellt werden. Dieser Vorgang kann bei Bedarf mithilfe des Moduls move)food® Interface Manager vollständig automatisiert werden.

Die move)food® Grundlizenz wird standardmäßig mit deutschem und englischem Sprachpaket ausgeliefert. Weitere Sprachpakete sind auf Anfrage verfügbar und können angepasst werden.

Tourenverwaltung

(in der move)food® Grundlizenz enthalten)

Die move)food® Grundlizenz enthält auch das Modul Tourenverwaltung. Das Modul ermöglicht es, VK-Aufträge zu Touren zusammenzufassen und diesen Touren Zeiten, Fahrzeuge und Fahrer zuzuweisen. Diese Informationen können als Filter- und Sortierkriterien in Lieferscheinen, Kommissionierlisten etc. genutzt werden.

Bei Auftragserfassung wird ein Auftrag automatisch der nächsten möglichen Tour zugewiesen. Das Lieferdatum wird entsprechend der Tourenplanung bestimmt. Der Auftrag kann bei Bedarf manuell umdisponiert werden.

Außerdem können je Tour die enthaltenen Aufträge angezeigt und ausgewertet werden. So kann z.B. das Gesamtgewicht, oder das Volumen der enthaltenen Artikel den Kapazitäten des Fahrzeugs gegenübergestellt werden. Ausgehend von der Tour können der Tourenplan (Rollkarte) für den Fahrer erstellt sowie die Lieferscheine gesammelt ausgegeben werden

Jetzt kontaktieren!

Belegtextsteuerung

(in der move)food® Grundlizenz enthalten)

Die move)food® Grundlizenz enthält auch das Modul Belegtextsteuerung. Das Modul umfasst ein Standardset der üblichen Druckbelege (Einkaufsbestellung, Verkaufsrechnung, Lieferschein, Gutschrift usw.).

Diese Druckbelege wurden für die Ausgabe von hinterlegten Standardtexten sowie auftragsindividuellen Texten und Textbausteinen optimiert.

Die Texte und Textbausteine können als Vor- oder Nachtexte oder als Positionstexte ausgegeben werden. Auch können die Texte und Textbausteine spezifisch für nur bestimmte Belege verwendet werden, z. B. Ausgabe eines bestimmten Textes nur in der Kommissionierliste und auf dem Lieferschein, eines anderen Textes nur in der Rechnung und eines weiteren Textbausteins auf allen Ein- und Verkaufsbelegen.

Jetzt kontaktieren!

Wiedervorlage

(in der move)food® Grundlizenz enthalten)

Die move)food® Grundlizenz enthält das Modul Wiedervorlage. Das Modul ermöglicht die flexible Einrichtung von Erinnerungen für Termine. Sie können sich zum Beispiel an Termine für Kundenanrufe oder Lieferantengespräche, Fristen für die Erinnerung an die Erneuerung von Zertifikaten oder Lieferantenerklärungen oder auch im Zusammenhang mit Rückvergütungs- oder Bonuskonditionen, oder auch an Geburtstage von Mitarbeitern erinnern lassen.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind dabei nicht auf Datumswerte beschränkt. Es ist genauso möglich, über die Wiedervorlage zum Beispiel eine Warnung vor dem Erreichen von Schwellenwerten je Kunde/Lieferant zu generieren.

In der Einrichtung können Regeln für die Erzeugung der Wiedervorlage definiert werden. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, zu bestimmen, mit wieviel zeitlichem Vorlauf zur Erreichung der eingerichteten Bedingung Sie erinnert werden möchten.

Die Wiedervorlagen können dabei für einzelne Benutzer, oder auch für Benutzergruppen eingerichtet werden. Darüber hinaus hat man die Möglichkeit, Wiedervorlagen im Falle eigener Fehlzeiten an einen Vertreter weiterzureichen.

Jetzt kontaktieren!

move)food® Erweiterte Preiskalkulation

Mit dem move)food®-Zusatzmodul „Erweiterte Preiskalkulation“ können Preisvorschläge mit flexiblen Rechenregeln aus EK-Preisen abgeleitet werden. Die Rechenregeln können global, oder z.B. artikel- oder lieferantenspezifisch eingerichtet werden, um den jeweiligen Besonderheiten der Lieferantenkonditionen gerecht zu werden.

Mögliche Parameter für die Rechenregeln sind z.B. mit dem Lieferanten vereinbarte Rechnungs- oder Artikelrabatte, Lieferaufschläge, Rückvergütungssätze, Indirekte Kosten, gewünschte Deckungsbeiträge oder einzukalkulierende VK-Rabatte.

Errechnet werden können u.a. Nettoeinkaufspreise, Einstandspreise, VK-Listenpreise oder VK-Preise für bestimmte Preisgruppen. Die Kalkulation dieser Preise ist unabhängig voneinander möglich, so dass bei sinkenden EK-Preisen z.B. Nettoeinkaufs- und Einstandspreise angepasst werden können, ohne gleichzeitig eine Preissenkung im VK zu veranlassen.

Die berechneten Preisvorschläge können vom Anwender betrachtet und dann gezielt aktiviert oder verworfen werden. Außerdem ist es möglich die Aktivierung automatisch zu einem bestimmten Datum vornehmen zu lassen.

Die Preiskalkulationen können optional beim Verbuchen von EK-Rechnungen basierend auf den aktuellsten EK-Preisen automatisch durchgeführt, und neue Preisvorschläge in zulässigen Schwankungsbereichen auch automatisch aktiviert werden. Der zulässige Schwankungsbereich kann dabei für Artikelgruppen oder Artikel individuell definiert werden.

Jetzt kontaktieren!

move)food® Bonussystem / Rückvergütung

Das Modul move)food® – Bonussystem ermöglicht es, mit Kunden, Lieferanten oder Vertriebsmitarbei-tern vereinbarte Bonus- oder Rückvergütungssysteme in move)food® abzubilden.

Das Modul enthält Statistiken, mit denen die Erreichung der Umsätze ausgewertet werden kann, sowie Funktionen zur automatisierten Erzeugung der Kunden- oder Lieferantengutschriften.

 

move)food® Zertifikatsverwaltung

Mit diesem Modul können Zertifikate von Lieferanten, Kunden und Artikeln mit Zertifikatsnummern, Ausgabestellen und Gültigkeitsdaten verwaltet werden. Zusammen mit der Funktion Wiedervorlage aus der move)food® Grundlizenz können Terminierungen für Zertifikatsverlängerungen erstellt werden.

Über Dokumentenverknüpfungen können die Zertifikate fremder Aussteller verknüpft werden. Über ei-ne Druckfunktion können selbst ausgestellte Zertifikate (z.B. Lieferanten Langzeiterklärungen) einge-bunden werden

Jetzt kontaktieren!

move)food® Unternehmensanalyse (Company Report)

Microsoft Dynamics™ 365 Business Central enthält eine Reihe von konfigurierbaren Reporting Tools wie etwa das Kontenschema oder die Verkaufsanalyse, um damit Kennzahlen und Standardreports einzurichten und darzustellen.

Das Modul Company Report leistet darüber hinaus einen einheitlichen und umfassenden Zugriff auf Daten der Buchhaltung und der einkaufs- wie verkaufsbezogenen Artikeldaten in Einem.

Mithilfe dieses Moduls lassen sich beispielsweise Reports einrichten, die Umsätze, Kosten, Cost of Sales (COGS) und dergleichen auf Artikel-, Kunden- oder Lieferantenbasis (auch gemeinsam in einem Report) darstellen. Dies geschieht wahlweise in Gesamt-, Gruppen- oder Einzeldarstellung und beispielsweise auch mit der 12 Monate Perioden-Trendansicht.

 

move)food® QS-Prüfpläne

Dieses Funktionsmodul erweitert die move)food® Grundlizenz um die Verwaltung von Prüfplänen und Prüfaufträgen (Prüflosen). Prüfpläne bestehen aus frei konfigurierbaren Listen von Prüfmerkmalen und können einem Artikel oder einer Artikelgruppe zugeordnet werden.

Wenn Prüfpläne hinterlegt sind, können zum Beispiel im Rahmen von Wareneingangs- oder Warenausgangsprozessen Prüfaufträge gebildet werden. Diese Prüfaufträge können bearbeitet werden (zum Beispiel Erfassung von Messwerten). Prüfaufträge haben eine Statusverfolgung und ein positives, negatives oder auch prozentuales Prüfergebnis. Sie werden für die konkrete Artikelposition bzw. Charge in der Datenbank gespeichert.

 

Jetzt kontaktieren!

move)food® Produktmerkmale / Produktdatenblatt

Das Modul Produktmerkmale / Produktdatenblatt erweitert die move)food® Grundlizenz um die Möglichkeit, umfassende Zusatzinformationen zu Artikeln, sogenannte Produktmerkmale, direkt in Microsoft Dynamics 365 Business Central speichern, betrachten und komfortabel verwalten zu können.

Das können zum Beispiel die in der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) geforderten Angaben wie Zutaten, Allergene, Nährwerte und deklarationspflichtige Inhaltstoffe, oder aber auch Informationen über Verpackungseinheiten, Gebindegrößen, Gewichte, Temperaturvorgaben usw. sein.

Die Produktmerkmale können in Katalogen gegliedert werden. Je Katalog können die benötigten Merkmalsgruppen, Merkmale und ihre Ausprägungen u.a. als Ja/Nein-Werte, Auswahloptionen, Numerische Werte oder Freitexte deklariert werden. Zusätzlich können einzelne Merkmale als Pflichtangaben gekennzeichnet werden.

Änderungen an solchen Katalogen, Merkmalsgruppen und Merkmalen bleiben dabei historisch nachvollziehbar.

Zu einem Artikel können je Katalog die tatsächlichen Werte zu den Merkmalen in sogenannten Artikelprofilen erfasst werden. Dabei können Komfortfunktionen genutzt werden, um z.B. das Artikelprofil eines anderen Artikels zu kopieren, oder dieses aus Vorlagen abzuleiten.

Die Profile zu Artikeln können mit fortlaufender Versionsnummer geführt werden. Abgelaufene Profilversionen bleiben historisch verfügbar, ihr Gültigkeitszeitraum wird protokolliert.

Basierend auf den Profilen eines Artikels kann ein Produktdatenblatt, oder Artikelpass gedruckt werden. Dabei können Ausgabe und Druckreihenfolge der Merkmalsgruppen und Merkmale je Katalog gesteuert werden.

Der Nachdruck abgelaufener Profilversionen ist jederzeit möglich. Dieses Modul beinhaltet Schnittstellen, um Artikelprofile in Excel-Listen zu exportieren, oder aus solchen einzulesen.

move)food® Product Information Management

Das Modul move)food® Product Information Management (PIM) erweitert die move)food® Grundlizenz um die Möglichkeit, umfassende Zusatzinformationen zu Produkten, sogenannte Produktsachmerkmale, direkt in Microsoft Dynamics 365 Business Central speichern, betrachten und komfortabel verwalten zu können.

Das können zum Beispiel die in der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) geforderten Angaben wie Zutaten, Allergene und deklarationspflichtige Inhaltstoffe, oder aber auch Informationen über Verpackungseinheiten, Gebindegrößen, Gewichte, Temperaturvorgaben usw. sein.

Diese Funktionalität ist grundsätzlich ähnlich wie beim Modul move)food® Produktmerkmale / Produktdatenblatt, jedoch steht beim Modul move)food® Product Information Management eine erweiterte Funktionalität zur Verfügung.

Produkte können zueinander in Beziehung gesetzt werden, um z.B. hierarchische Beziehungen (Palette – Lage – Karton – Stück) oder den Inhalt von Displayartikeln oder sortierten Paletten aufzuschlüsseln.

Die Informationen können über eine XML-Schnittstelle aus verschiedenen Datenpools (GS1, atrify) importiert werden.

move)food® Produkt Information Management verfügt über einen Katalogkonverter. Mit diesem können Sie die so eingelesenen Basisdaten unter Einsatz flexibel konfigurierbarer Umformungsregeln automatisiert in verschiedenste Formate, sogenannte Produktkataloge umwandeln. So können Sie etwa die Menge der Produktsachmerkmale auf das Wesentliche reduzieren und die Verständlichkeit der Benennungen und Ausprägungen erhöhen. Sie können einen oder mehrere Kataloge erstellen, die Ihren eigenen Bedürfnissen oder den Anforderungen einzelner Kunden entsprechen.

Jetzt kontaktieren!

move)food® Rechnungslisten

Mit diesem Modul können Sie Rechnungslisten bilden und im System speichern, die zum Beispiel in Geschäftsbeziehungen mit Zentralregulierern und Großhandel genutzt werden können.

Eine Rechnungsliste erhält eine Rechnungslistennummer und einen Rechnungslistendebitor oder -kreditor. Über eine Funktion können nun Verkaufsrechnungen und Verkaufsgutschriften, Einkaufsrechnungen und Einkaufsgutschriften gefiltert und der Rechnungsliste zugeordnet werden.

Das System errechnet dabei automatisch Summenbeträge insgesamt und je MwSt.-Gruppe.

Zusätzlich kann ein Provisionssatz des Rechnungslistendebitoren angegeben und der entsprechende Provisionsbetrag in der Rechnungsliste ausgewiesen werden. Die Rechnungsliste kann als Druckbeleg, pdf usw. ausgegeben werden.

move)food®
MDE-Dialogdesigner

Das Modul move)food® MDE-Dialogdesigner erweitert die Graphische Oberfläche von Microsoft Dynamics™ 365 Business Central um die Möglichkeit Anwenderdialoge für die optimierte Verwendung auf mobilen Datenerfassungsgeräten (zum Beispiel Handheld-Scanner, Tablets, Staplerterminale, Smartphones) mit graphischen Elementen, Vorder- und Hintergrundfarben, Schrifttypen und Schriftgrößen und positionierbaren Aktionsschaltflächen zu gestalten.

Mit diesem Modul können also Benutzerführungen gestaltet werden, welche zum Beispiel bei üblichen MDE-Vorgängen wie Wareneingangsbearbeitung, Kommissionierung, Verladekontrolle und Inventur oder auch Lademittelerfassung eingesetzt werden können. Interaktionselemente wie Nutzung von integrierten oder angeschlossenen Barcodelesern werden unterstützt. Dabei sind auch übliche Decodierungsverfahren wie zum Beispiel GS1-128 (EAN-128) möglich.

Die Funktionalität des Moduls move)food® MDE-Dialogdesigner ist nicht auf mobile Geräte beschränkt und kann auch zum Beispiel für PC-Anwendungen oder Betriebsdatenerfassungs-Terminale eingesetzt werden.

move)food® Labeldruck Basis

Das Modul move)food® Labeldruck Basis dient zur Konfiguration der Druckausgaben von Etiketten für Labeldrucker (Thermotransfer oder Thermodirekt) in üblichen Labeldrucker-Skriptsprachen, zum Beispiel ZPL oder SATO. Dabei können die Skripte im System erfasst und verwaltet werden. Eine Vorschau des Druckbildes ist über Internet-Tools möglich.

Die Skriptsprache wurde so erweitert, dass über Platzhalter-Variablen auf Inhalte aus Datensätzen im System (z. B. Artikel, Lagerplätze, Auftragsdaten) zugegriffen werden kann. Damit ist also die Gestaltung und der Druck von Artikellabels, Lagerplatzlabels, Wareneingangslabels, Lagermittellabels, Kommissionierladeträgerlabels usw. möglich. Die Barcode-Typen der Labeldruckermodelle werden unterstützt. Dabei sind auch übliche Codierungsverfahren wie zum Beispiel GS1-128 (EAN-128) möglich.

move)food®
Interface Manager

Das Modul move)food® Interface Manager dient zur Erstellung von Instanzen zur Überwachung von automatisierten Schnittstellensystemen, die ereignis- oder polling-gesteuert agieren sollen. Damit lassen sich z.B. permanent laufende Edifact-, ASCII-, XML- oder JSON-Schnittstellen realisieren. Beispiel-Anwendungen sind die Kommunikation mit REST-APIs, WebServices, Microsoft Graph APIs (Office, OneDrive, E-Mail).

In der OnPremise-Bereitstellungsoption wird auch der Austausch über Dateien im Unternehmensnetzwerk unterstützt. Eingelesene Dateien werden zu Kontrollzwecken nach Verarbeitung mit einem Timestamp versehen und automatisch in ein Backup-Verzeichnis kopiert.

Auftretende Fehler werden in einem Ereignisprotokoll festgehalten. Nur fehlerfrei eingelesene Daten werden verarbeitet.

Darüber hinaus kann der move)food® Interface Manager genutzt werden, um zeitgesteuerte Aufgaben ausführen zu lassen. Der move)food® Interface Manager wird über den Dynamics™ 365 Business Central Application Server NAS (als Service) betrieben.

 

 

move)food®
Communication Manager

Microsoft Dynamics™ Business Central erlaubt es bereits, jeden Druckbeleg optional auch als pdf zu speichern. Das pdf kann man manuell an eine E-Mail anhängen, um einen Betreff und Textzeilen ergänzen und die E-Mail dann an einen Geschäftspartner versenden. Wenn man diese manuellen Schritte automatisieren möchte, kann der move)food® Communication Manager eingesetzt werden. Dieses Modul erlaubt es, für beliebige Druckbelege einen zusätzlichen Action Button „E-Mail“ bereitzustellen.

Je Belegtyp können ein Betrefftext, ein Textbaustein für den Body-Text und der Absender konfiguriert werden. Wenn der Anwender dann zum Beispiel die Aktion „Auftragsbestätigung E-Mail“ ausführt, erzeugt das System automatisch eine pdf-Datei und versendet diese als Dateianhang entweder über Ihren SMTP-Dienst oder über Office 365.

E-Mail-Betreff sowie die E-Mail-Adresse des Auftraggebers als Empfänger werden automatisch hinzugefügt und können in einem Benutzerdialog bearbeitet werden.

Ebenso können Sie einen ganzen Stapel von Vorgängen selektieren und mit einem Klick versenden. Alternativ können anstelle der pdf-Datei auch Word- und Excel-Dateien erzeugt und versendet werden. Das Modul kann auch zur Kommunikation über Faxware oder E-Post eingesetzt werden.

Jetzt kontaktieren!

move)food® Links

Mit Hilfe des Moduls move)food® Links können zu einem Debitor, Kreditor oder Artikel externe Dokumente verknüpft und verwaltet werden (zum Beispiel pdfs, xls, doc, oder auch Bilddateien). Man hat somit die Möglichkeit, wichtige Dokumente direkt am Datensatz zu hinterlegen.

Die Hinterlegung der Dokumente zu Datensätzen ist komfortabel per Drag & Drop möglich. Beispielsweise können Sie auch ganze E-Mails oder einzelne E-Mail-Anhänge direkt auf die Dropbox ziehen.

Damit hat man z.B. Vertragsdokumente von Geschäftspartnern oder Produktdatenblätter von Artikeln jederzeit im direkten Zugriff. Die Dokumente können kategorisiert werden. Bilder können auch direkt in einer Picturebox dargestellt werden. Die Dokumente können direkt zur Ansicht aus einer Infobox am Datensatz geöffnet werden.

Webinar zum Thema Flottenmanagement - Erfahren Sie im kostenfreien Webinar mehr über das Thema Flottenmanagement, Definition und Flottenmanagement Vorteile

Mehr erfahren?

Holen Sie sich weitere Informationen zu den Funktionen von move)food® Warenwirtschaftssystem Lebensmittel. In unserem kostenlosen Webinar move)food® zeigen wir Ihnen gerne unverbindlich Ihre Möglichkeiten. Oder wünschen Sie eine Beratung und Einschätzung der Kosten? Dann senden Sie uns bitte das Formular Online-Beratung move)food®. Die Online-Beratung ist kostenlos.

Jetzt kontaktieren!

    Kontakt


    Wenn Sie eine Microsoft Dynamics 365 BC-Lösung und/oder eine ags-Branchenlösung in Betracht ziehen und genauere Informationen wünschen, senden Sie uns das ausgefüllte Formular zu. Wir nehmen dann direkt Kontakt zu Ihnen auf.

    Rückruf, Online-Beratung und Webinar sind für Sie kostenlos und unverbindlich.


    Ihr Anliegen*


    Produkte*


    Ihre Kontaktdaten





      Anmeldung zum Live-Webinar:
      move)food® - ERP Software und Warenwirtschaftssystem Lebensmittel, Handel und Lebensmittelindustrie Cloud oder on-premises

      am 17.07.24 (Mittwoch) 14:00–15:00 Uhr


      Kontaktdaten





      Das Live-Webinar ist kostenlos und unverbindlich.
      Agenda Live-Webinar/Webcast:

      • Grundfunktionen: Einkauf, Verkauf, Lager, Inventur, Finanzbuchhaltung, Controlling

      • Artikelarten; Stück-, Leergut-, Gewichtsartikel

      • Artikelspezifikationen und Produktdatenblätter

      • Mengeneingabe in Stück oder in anderen Einheiten z.B. kg

      • Bestandsführung nach MHD

      • Preis- und Rabattgestaltung, Preiskalkulation

      • Auftragsannahme mit Schnellerfassungsmaske

      • Lagerkommissionierung

      • Leergutverwaltung und Leergutabrechnung

      • Sammelrechnungen

      • Artikel- und Chargenrückverfolgung

      • Reports und Auswertungen

      • Tourenverwaltung mit Tourenplanung und Tourenvorschlag

      • PIM Product Information Management

        Anmeldung zum Live-Webinar: move)fleet® - Die Fuhrparkverwaltungssoftware Flottenmanagement Cloud oder on-premises

        am 17.07.24 (Mittwoch) 11:30–12:15 Uhr


        Kontaktdaten





        Anzahl der Fahrzeuge*


        Wie viele Fuhrparkmitarbeiter werden move)fleet® nutzen?*

        Ihre neue Fuhrparkverwaltungssoftware soll verfügbar sein:*

        Das Live-Webinar ist kostenlos und unverbindlich.
        Agenda Live-Webinar/Webcast:
        Fuhrparkverwaltung

        • Fahrzeuge, Fahrer, Tankkarten, Versicherung, Leasing, etc.

        • Reifenmanagement und Einlagerung

        • Führerscheinkontrolle

        • Fahrerunterweisung nach UVV und Fahrzeugprüfung nach UVV

        • Schadenakte und Schadenfälle

        • Betriebswirtschaftliche und fuhrparkspezifische Auswertungen

        Wiedervorlage/Zeitmanagement

        • Termine mit Datumsbezug und Wiedervorlagen bei Erreichen von Grenzwerten

        • Benachrichtigung als E-Mail

        Schnittstelle zu Tankkartenanbietern: Automatisches Verarbeiten von Rechnungsdaten

        • Automatische Zuordnung zu Fahrzeug/Fahrer und Plausibilitätsprüfungen

        Dokumentenverwaltung mit Drag und Drop

        • Dateiformate pdf, Excel, Word, Bilddateien

        • Aufruf der Dokumente direkt aus Fahrer- und Fahrzeugkarte

        Einsatzplanung Fahrer und Fahrzeuge

        • Der Fuhrparkmitarbeiter plant Fahrzeuge und Fahrer ein – auch die zeitliche Planung von Fahrer je Fahrzeug.

        Reservierung Poolfahrzeuge

        • Fahrer/Mitarbeiter und/oder Fuhrparkmitarbeiter reservieren die Fahrzeuge.

          Anmeldung zum Live-Webinar: Lagerverwaltungssoftware Dynamics™ 365 Business Central Lager und Logistik und move)log® Cloud oder on-premises

          am 17.07.24 (Mittwoch) 10:00–10:45 Uhr


          Kontaktdaten





          Das Live-Webinar ist kostenlos und unverbindlich.
          Agenda Live-Webinar/Webcast:

          • Mandanten und Lagerorte, Lagerzonen und Lagerplätze

          • Artikel, Mengendetails

          • Lagerklassen, Ladungsträger, Ladungsträgertypen, Ladungsträgerinhalte

          • Lagerstrategien und Lagerprozesse

          • MDE Mobile Datenerfassung; Terminale, Scanner, Staplerleitsystem

          • Wareneingang und Einlagerung

          • Warenausgang und Kommissionierung

          • Fahraufträge

          • Inventur

          • Reports und Überwachung von Kennzahlen

            Kontakt Fuhrparkmanagement Software move)fleet®

            Wenn Sie die Microsoft Fuhrparksoftware move)fleet® in Betracht ziehen und genauere Informationen wünschen, senden Sie uns das ausgefüllte Formular zu. Wir nehmen dann direkt Kontakt zu Ihnen auf. Rückruf, Online-Beratung und Webinar sind für Sie kostenlos und unverbindlich.


            Ihr Anliegen*


            Kontaktdaten






            Anzahl der Fahrzeuge*

            Wie viele Fuhrparkmitarbeiter werden move)fleet® nutzen?*

            Ihre neue Fuhrparkverwaltungssoftware soll verfügbar sein:*