move)log® für Behältermanagement

move)log® für Behältermanagement

move)log® wird von Unternehmen aus Industrie und Handel sowie in der Logistikdienstleistungsbranche eingesetzt. Beispiel-Branchen sind Food / Non-Food, Industrie- und Konsumgüter, Automotive, Medizintechnik, Krankenhauslogistik, Möbel, Textilien, Chemikalien, Pflanzenschutzmittel, Farben und Lacke als auch Logistikdienstleister wie Kühlhäuser und Speditionen.

Behältermanagement umfasst die Planung, Steuerung und Überwachung der Bestände und Bewegungen der Lademittel. Ziel des Behältermanagements ist die Verfügbarkeit der zur Produktion, dem Transport und zur Lagerung benötigten Ladungsträger bei einem möglichst geringen Behälterbestand.

Es gibt unterschiedliche Blickwinkel: Ein Lagerdienstleister beispielsweise benötigt einen Sicherheitsbestand, um etwa defekte Paletten zu ersetzen und um jederzeit Kommissionieren zu können (also auf neue leere Paletten umpacken). Andere Kunden benötigen ein Kommissioniersystem, für welches eine bestimmte Anzahl von Kreislaufbehältern vorgehalten werden muss. Bei Behältermanagement-Dienstleistern werden Behälter produziert und in Umlauf gebracht.

move)log® für Behältermanagement ist auf diese Aufgaben zugeschnitten.

Heute werden in der Lager- und Transportlogistik sehr vielfältige Behälter eingesetzt. Beispiele sind etwa Paletten im Euromaß aus Holz oder Kunststoff, Industriepaletten, CHEP-Paletten, Gitterboxen, Rollcontainer und Kunststoffkisten in allen denkbaren Maßen, Größen und Systemen.

Die Aufzählung zeigt, dass Behältermanagement ein weit gefasstes Thema ist. Die Behälter stellen selbst einen Wert und Kostenfaktor dar. Daher wird das Management von Behältern / Leergut als eine Funktion der Lagerlogistik in allen Branchen mit Lager- oder Transportlogistik benötigt. Hierbei geht es um das Führen von Leergutbeständen mit getrennter Bestandsführung je Frachtführer oder Kunde, und die automatisierte oder manuelle Erfassung der Lieferung oder Rücknahme von Behältern / Leergut, um bei Leergut-Tauschsystemen die im Lager oder Umlauf befindlichen Behälter im Blick zu behalten.

Weiterhin stellt das Behältermanagement selbst eine besondere Form der Logistikdienstleistung dar. Hierbei übernimmt der Logistikdienstleister zum Beispiel die Beschaffung, Bereitstellung, eindeutige Identifizierung (Barcode) und Koordination des Rücklaufs der Behälter, in der Regel als Kreislaufsystem mit zusätzlichen Dienstleistungen wie Reinigung von benutzten Kreislaufbehältern und Austausch defekter Kreislaufbehälter.

 

Vorteile von move)log® für Behältermanagement:

  • Führen von Leergutbeständen
  • Automatisiertes Buchen der Leergutbewegungen bei Wareneingang und Warenausgang
  • Barcode-Labeldruck, Behälterlabels, GS1-Labels (EAN-128)
  • Historische Bewegungsdaten und Rückverfolgung von Behältern
  • Auswertungen und Berichte (Bestandslisten usw.) mit vielseitigen Abgrenzungen
  • Belege wie z.B. Leergutquittung, Kontoauszug, Leergutmahnung

 

Darüber hinaus bietet move)log® für Behältermanagement:

  • Führen von Leergutbeständen in verteilten Standorten
    • unterschiedliche Leergutartikel (Behältertypen)
    • beliebige Anzahl Leergutkonten (z. B. Kunden, Spediteure)
    • Behälternummernkreise
    • Individuelle Identifikationsnummern je Behälter möglich
    • Kreislaufbehälter
  • Clearing von Leergutbeständen
  • Automatisierbare Schnittstellen zum Import und Export von Stamm- und Bewegungsdaten

 

Für das Behältermanagement als Dienstleistung bietet move)log® Dienstleistungsabrechnung zusätzliche Vorteile:

  • Konfigurierbare Abrechnungskonditionen mit unterschiedlichen Abrechnungsperioden und Abrechnungsturnus, Staffelpreisen
    • Lagerorte, Kundenstandorte
    • Reinigungslager
    • Bestände in Transit
  • Abrechnung von Behälterbeständen je Lagerort nach Zeit / Dauer (Miete)
  • Abrechnung von Behälterbewegungen (Vorgängen)
  • Pfandabrechnung
  • Vorschau und Prüfung der Abrechnungen
  • Automatisierung der Abrechnung
  • Versand der Rechnungsbelege aus dem System

 

move)log® ist mit jeder Software zu kombinieren und kann an das bereits vorhandene ERP-System der Kunden angebunden werden. move)log® ist mehrmandantenfähig, standardisiert und modular aufgebaut.

Der modulare Aufbau von move)log® ermöglicht, sich eine Lagerverwaltungssoftware ganz nach individuellen Anforderungen zusammenzustellen. Die Anwendungsoberfläche kann durch Rollencenter für unterschiedliche Benutzerrollen individuell gestaltet werden, dadurch erhält jeder Lagermitarbeiter/Mitarbeiter Einsicht im Rahmen seiner Aufgaben, Datenschutz und Vertraulichkeit werden gewahrt und es können Berechtigungen und Hierarchien berücksichtigt werden.

Zum Komfort von move)log® gehört, dass die Benutzeroberfläche rollenspezifisch gestaltet werden kann (Anordnung sowie Ein-/Ausblendung der Felder, Menüpunkte und Aktionsknöpfe) und somit den individuellen Bedürfnissen entspricht. Alle Auswertungen und Listen können nahezu beliebig abgegrenzt und zur Weiterbearbeitung nach Excel und anderen Microsoft Office-Programmen übernommen werden.

Mit move)log® wird die Intralogistik, also die Prozesse und Transporte innerhalb des Lagers, gesteuert.

Hotline für die Fragen der Lagermitarbeiter / Mitarbeiter, Installation und Schulung stellt ags als Service zur Verfügung.

 

Typischer Projektablauf:

ags Experten aus dem Entwicklungsteam nehmen sorgfältig jede Anforderung aus dem Tagesgeschäft und aus der strategischen Positionierung Ihres Unternehmens auf und beschreiben diese detailliert in Ihrem individuellen Anforderungsprofil. Das Leistungsspektrum von move)log® wird dargestellt und mit dem Anforderungsprofil verglichen.

In der Regel können Ihre Logistikprozesse direkt mit den Funktionen von move)log® abgebildet werden. Aber sind es nicht manchmal gerade die kundenspezifischen Vorgänge, die nur Sie Ihren Kunden bieten, die Ihre Position am Markt so erfolgreich machen? move)log® ist äußerst flexibel.

Wir stimmen gemeinsam den Weg ab, den Sie gehen wollen, und beraten Sie hinsichtlich der Alternativen. Sie erhalten ein Angebot korrespondierend zu Ihrem Anforderungsprofil, das alle Projektschritte von den Modulen über die Customizings bis hin zur Installation und Schulung Ihrer Mitarbeiter sowie der Betriebsphase der Lösung mit Support und Wartung enthält. 

 

 

 

ags live

Webinare / Webcasts

move)log® - Die Lagerverwaltungssoftware (LVS) 28.07.21 (Mittwoch) 10:00–10:45 Uhr