ags-move-log_weiss
  • Microsoft Dynamics™ 365 Business Central Logistik Software Cloud oder on-premises: move)log®

     

    Jetzt kontaktieren

move)log® ist das standardisierte Lagerverwaltungssystem von ags für lagerführende Unternehmen oder Logistikdienstleister. move)log® ist eine von Microsoft zertifizierte Branchenlösung für mittelständische Unternehmen mit eigenem Lager oder aus der Logistikbranche.

move)log® ist ein standardisiertes Lagerverwaltungssystem, welches auf Microsoft Dynamics™ 365 BC basiert. Microsoft Dynamics™ 365 BC Lager und Logistik kann mit move)log® vervollständigt werden. move)log® kann flexibel für unterschiedlichste Anforderungen individualisiert werden.

Ob lagerführendes Unternehmen oder Logistikdienstleister, ob 1.000 qm oder 30.000 qm Lagerfläche: mittelständische Unternehmen aus verschiedenen Branchen mit einem oder mehreren Lagerstandorten ergänzen die Standardsoftware Microsoft Dynamics™ 365 BC Lager und Logistik mit move)log®.

Der Komfort und die größere Funktionstiefe der Logistik Software move)log® bildet Ihre Lagerstrukturen mit Lagerorten, -hallen, -bereichen, -plätzen, Lagerfächern, Regalen und nicht regalisierten Blockplätzen und insbesondere der Verwaltung von Ladungsträgern wie Europaletten, Kisten usw. ab.

move)log® Logistksoftware erweitert die Mengen- und Bestandsverwaltung der Standardfunktion, ermöglicht das Tracking und Tracing, und automatisiert Ihre Lagerprozesse durch Konfiguration von Abwicklungsarten, Einlagerungs- und Auslagerungsstrategien, beispielsweise durch automatisches Erzeugen von Kommissionierplänen und Fahraufträgen für Stapler und Lagermitarbeiter.

Microsoft Dynamics 365 Business Central:
move)log® Logistik Software als cloudbasierte Lagerverwaltung oder on-premises –
die wichtigsten Vorteile auf einen Blick

✔ Lagerorganisation

  • Lagerorte in Zonen, Lagerplätze wie in Lager und Logistik Standard und zusätzlich Lagerfächer unterteilbar
  • Lagerfächer ermöglichen u.a. Einlagerungen übergroßer Ladungsträger auf Europalettenplätze oder andere normierte Lagerplatzarten
  • Labeldruck und Etikettendruck für Artikel, Lagerplätze, Ladungsträger, NVE

✔ Artikel

  • Artikelstamm mit logistischen Vorgabewerten, Packschema und Verpackungseinheiten
  • Führung mehrerer Mengeneinheiten z.B. Stück, Karton, Palette, Lage, Gebinde
  • Parallele Führung von Menge und Gewicht
  • ✔ Bestandsebenen und Bestandseigenschaften
  • Aufgliederung der Artikelbestände nach definierten Eigenschaften
    • Chargen und Seriennummern
    • MHD und Ablaufdatum
    • Wareneingangsdatum für echtes FIFO
    • Unterschiedliche Warenzustände für Einlagerung von gesperrter Ware bzw. Ware in QS-Prüfung
    • Produktionsdatum
  • Tracking und Tracing – Rückverfolgung von Chargen und Ladungsträgern/NVE von Wareneingang bis Warenausgang

✔ Ladungsträgersteuerung

  • Vereinzelung des Bestands mit Mengen und Eigenschaften bis auf den einzelnen Ladungsträger wie zum Beispiel Europalette, Gitterbox, Kiste oder Gebinde
  • Ladungsträgersteuerung ermöglicht das Aufnehmen und Abstellen von Ladungsträgern und deren Inhalten einfach durch Scannen des Barcodes einer Palettennummer/NVE mit dem MDE-Terminal

✔ Wegeoptimierung und Prozessoptimierung

  • Konfigurierbare Ein- sowie Auslagerungsstrategien zur Flächen- und Wegeoptimierung
  • Automatisierung der Abwicklung von Lagervorgängen und Kommissionierungen
  • Teilung der Kommissionierung in Kleinkommissionierung und Großkommissionierung
  • Mehrere Kommissionierverfahren wie z.B. Pick and Pack
  • Verschiedene Kommissionierhilfsmittel wie Flurförderzeuge, Kommissionierwagen, Stapler

✔ MDE – Mobile Datenerfassung

  • Mobile Datenerfassung mit MDE-Terminalen macht Echtzeitdaten verfügbar
  • Barcodescanner
  • Staplerleitsystem
  • Automatische Leitung der Lagermitarbeiter durch Fahraufträge

✔ Inventur

  • Stichtagsinventur
  • Mitlaufende Inventur
  • Inventur nach Lagerbereichen
  • Permanente Inventur
  • Nulldurchgangsinventur

✔ Reporting

  • Individuelle Filterung der Daten von Reports
  • Speicherung selbst definierter Ansichten
  • Darstellung als Liste und bei Berichten mit grafischer Darstellung als Balkendiagramm, 3D-Säulendiagramm und Kreisdiagramm
  • Komfortable Druckvorschau mit Erstellung als PDF-, Excel- und Word-Datei

✔ Flexible Konfigurierbarkeit

  • Von einfachen bis zu komplexen Artikeln
  • Von einfacher bis zu komplexer Lagerorganisation
  • Stufenweise einzurichtende Automatisierung von Lagerprozessen – manuell bis automatisiert
  • move)log® ist modular aufgebaut und individuell konfigurierbar

✔ Dienstleistungsabrechnung

  • Lagerung von Waren von Fremdfirmen über Eigentümer
  • Einrichtung von Abrechnungskonditionen für Eigentümer bzw. Lagerkunden
  • Lagergeld, Handlingkosten, Mehrwertdienstleistungen und Mieten
  • Individuelle Abrechnungszeiträume wie Tag, Woche, Monat, Quartal, Jahr
  • Automatischer Abrechnungslauf

✔ Schnittstellen zur Datenübernahme und Integration

  • Anbindung an vorhandene ERP-Systeme
  • Datenübernahme über Excel
  • Konfigurierbarer Datenaustausch für alle Daten in Excel oder CSV-Format
  • Integration durch Webservice oder API mit externen Systemen
  • Standardisierte Schnittstellen:
    • Schnittstellenmanager zur Steuerung des automatisierten Datenaustausches
    • Import von Stammdaten – Artikel, Debitoren, Kreditoren
    • Import von Aufträgen, Bestellungen und Reklamationen
    • Export von Wareneingängen und Warenausgängen

✔ Schnittstellen zur Anbindung von Lagertechnik und Versandsystemen

  • Anbindung von Pick-by-Light und Pick-by-Voice
  • Anbindung von automatischen Hochregallägern und Kleinteilelägern
  • Verschieberegale
  • Staplernavigationssysteme
  • Anbindung von Versandsystemen und Versanddienstleister für Paketversand und Stückgutversand

✔ Benutzerfreundlichkeit

  • Einfach im täglichen Handling
  • Dashboard – Lagerleitstand und arbeitsplatzspezifische Startseiten
  • Komfortable Suche nach Daten und Speichern individuell gefilterter Ansichten
  • Remote Support durch Ansprechpartner mit Logistik Know-How

✔ Sicherheit

  • Stabil und sicher auf Basis von Microsoft Dynamics™ 365 Business Central und SQL Server
  • Berechtigungen für unterschiedliche Benutzergruppen
  • move)log® Cloud: Hohe Sicherheit durch automatische Updates auf neue Releases

✔ Investitionssicherheit

  • Microsoft hat die Entwicklungsqualität von move)log® getestet und für gut befunden
  • move)log® on-premises ist von Microsoft als CfMD Certified for Microsoft Dynamics™ – Branchenlösung anerkannt
  • move)log® Cloud ist für den Microsoft AppSource zertifiziert

move)log® Microsoft Logistiksoftware Standalone oder integriert

Um die vorhandene ERP-Software mit einer leistungsfähigen Logistiksoftware zu verbinden, wählen unsere Kunden move)log® als Standalone-Logistiksoftware. Die Standalone-Logistiksoftware move)log® wird über API / Schnittstellen sowohl mit vorhandenen Dynamics NAV und Dynamics 365 Business Central ERP-Systemen, als auch mit ERP-Systemen von Drittanbietern wie z.B. SAP verbunden.

Kunden, die Dynamics 365 Business Central mit integrierter Logistiksoftware move)log® einführen, erhalten diese als Komplettlösung direkt bei ags.

 

                   

Dynamics 365 BC Logistiksoftware:
move)log® kennenlernen

Sie können sich einen ersten Eindruck verschaffen, wie Sie move)log® einsetzen können und sich direkt zum Webinar move)log® anmelden.

Oder wünschen Sie eine Beratung und Einschätzung der Kosten? Dann nehmen Sie bitte Kontakt auf.

Sehen Sie sich einfach an, wie Kunden move)log® nutzen Projekte Logistik Software move)log®.

Jetzt kontaktieren! Zum Webinar move)log® anmelden
ags-move-log-gabelstapler_weiss

Microsoft Business Central Lager und Logistik Software move)log® Funktionen

Sehen Sie sich die Funktionen der Branchensoftware Lager move)log® im Detail an.

Mandanten und Lagerorte

Mit unserem Warehouse Management System move)log® ist es Ihnen möglich, mehrere Mandanten mit getrennten Daten- und Lagerbeständen einzurichten. Dabei können Sie für jeden Mandanten mehrere Lagerorte einrichten, wodurch auf gemeinsame Datenbestände zugegriffen wird, aber die Lagerbestände getrennt bleiben. Je nach Präferenz ermöglicht Ihnen unsere Logistik Software das Einrichten von festen Lagerplätzen je Artikel (Regalnummer-System) oder von dynamischen Lagerplätzen (Lagerplatzcode-System).

Lagerzonen und Lagerplätze

In move)log® können Sie Ihre Lagerorte detailliert in Zonen einteilen und anlegen. Dabei können Sie beispielsweise zwischen Blockplätzen, Regalen mit Kommissionierplätzen und Regalen mit Reserveplätzen unterscheiden.
Lagerplätze haben definierte Kapazitäten – wie Maximal-Gewicht, Länge/Tiefe, Breite, Höhe und Volumen oder Ladungsträgerformat – und werden den Zonen in der Logistik Software zugeordnet. Die Lagerplätze können zudem zu Lagerfächern gruppiert werden und somit übergroße Ladungsträger aufnehmen, welche mehrere Lagerplätze gleichzeitig belegen. Außerdem gibt es zahlreiche weitere Einstellungsmöglichkeiten.
Zur Strukturierung der Lagerplätze und Vereinfachung ihrer Einrichtung können Lagerplatzvorlagen, wie zum Beispiel EP-80x100x120, in move)log® verwendet werden.

Artikelübersichten und -karten

Ihre Artikel können Sie sich als Artikelübersicht in der Logistik Software move)log® auf unterschiedliche Arten anzeigen lassen: als Liste mit Bildern, sortiert nach Artikelnummern oder Artikelkategorien sowie als Lagerbestand, nach Menge in Bestellung, Menge in Auftrag und Ähnlichem. Hierbei handelt es sich um berechnete Felder aus den aktuellen Bewegungsdaten.
Die Artikelkarten haben neben regulären Daten einige besondere Funktionen in unserer Logistiksoftware. So werden Ihnen die Bestände nach Verpackungseinheiten und Gewichten angezeigt, das Packschema für den Artikel und die Vorgabewerte wie Ladungsträgertyp, Warenzustandscode und Lagerstrategien.

Ergänzende Stammdaten in der Lagerverwaltung

In der Logistik Software move)log® können unter anderem Lagerklassen und Ladungsträgertypen als Hilfsdaten genutzt werden, um die Lagerverwaltung zu vereinfachen. Diese ergänzenden Stammdaten sind dabei immer frei konfigurierbar.
Sie können beispielsweise für Artikel Lagerklassen festlegen. Diese Artikel dürfen dann nur auf Lagerplätzen der gleichen Lagerklasse gelagert werden.
Für Ladungsträgertypen definieren Sie Kapazitäten (Maximal-Gewicht, Länge/Tiefe, Breite, Höhe oder Volumen), welche bei der Einlagerung und Kommissionierung verwendet werden. Auch anhand der Kapazitätswerte der Ladungsträger können Lagerplätze gerastert werden.

Übersicht über den Lagerbestand bewahren

In unseren Logistik Softwarelösungen bieten wir Ihnen außerdem mehrere Möglichkeiten, Ihren Lagerbestand anzeigen zu lassen. Neben dem Anzeigen nach Lagerplätzen ist also auch die Darstellung anhand von Ladungsträgern mit Typ und Ladungsträgernummer und optional NVE sowie Ladungsträgerinhalten möglich. Sie können somit beispielsweise nach Ladungsträgern wie Europaletten oder Kleinteileladungsträgern mit Angabe des Lagerplatzes und des Inhalts und der Mengen differenzieren. Außerdem werden Ladungsträgerinhalte nach Artikelnummer und anderen Bestandsebenen unterschieden. Dadurch können sortenreine und Mischladungsträger, die beispielsweise bei der Kleinkommissionierung entstehen, verwaltet werden.

Ein- und Auslagerungsstrategien

Zur Ein- und Auslagerung können Sie sich in unserer Software für Logistik move)log® Einlagerungsvorlagen und move)log® Auslagerungsvorlagen einrichten. Diese werden dann als Einlagerungs- beziehungsweise Auslagerungsstrategie verwendet. Möglich sind dabei beispielsweise die Zonen-Strategie, Lemminge-Strategie und die Bestandsart-Strategie. Ein- sowie Auslagerungsstrategien sind in unserer Logistiksoftware konfigurierbar und verschiedene Strategietypen sind in einer Strategie kombinierbar.

Abwicklungs- und Kommissionierarten

Unsere Logistik Software move)log® erleichtert Ihnen die Abwicklung von Belegen und Prozessen, indem je nach Vorgangsart eine Standard-Abwicklungsart eingerichtet werden kann. Diese sorgt zum Beispiel für eine automatische Freigabe von Belegen oder die automatische Erstellung und Freigabe von Folgevorgängen wie Einlagerung oder Kommissionierung.
Unter Kommissionierarten werden in unserer Logistiksoftware move)log® Regeln und Vorgabewerte für die Erstellung von Kommissionierungen gebündelt. Diese können beispielsweise zum Aufteilen von Aufträgen in verschiedene Kommissioniervorgänge verwendet werden. Sowohl die Kommissionier- als auch die Abwicklungsarten sind frei konfigurierbar.

Warenein- und Warenausgangsprozess

Der Belegfluss im Warenein- und Warenausgang läuft mit move)log® größtenteils automatisiert ab. So werden in der Logistik Software unter anderem warenwirtschaftliche Belege (ERP) automatisch übernommen und als Avis für die erwarteten Artikelmengen genutzt.

Anschließend wird über die Regeln der Abwicklungsart ein Wareneingangs- beziehungsweise Warenausgangsbeleg erzeugt und als Grundlage für den Prozess im Lager bei Ankunft oder Auslagerung der Ware verwendet. Unsere Logistik Software ermöglicht dabei die Vereinnahmung und Kontrolle der Artikel mit Mengen und Bestandseigenschaften anhand des Barcodes direkt an der Lagerrampe. Auch die Zubuchung auf dem WE-Lagerplatz übernimmt move)log®. Labels für Kommissionierladungsträger und Versand können in der Logistik Software erstellt und ausgedruckt werden.

Die Einlagerung oder Kommissionierung kann anschließend papiergestützt oder mithilfe eines MDE-Dialogs erfolgen. Mithilfe der Einlagerungsstrategie wird ein Lagerplatz vorgeschlagen. Außerdem werden einzelne Fahraufträge für volle Ladungsträger und Abpackmengen erzeugt.
Die Bearbeitung ist während des gesamten Prozesses durch unterschiedliche Mitarbeiter im stetigen Wechsel möglich.

Mobile Datenerfassung mit MDE-Terminals wie Funkscanner, Staplerterminal und Tablet

Durch die Verwendung von MDE-Terminals wird Papier in der Bearbeitung von Lagerprozessen abgeschafft und auf mobile Terminals übertragen. MDE ist dabei per Handheld-Scanner bzw. Funkscanner oder Staplerterminal oder Tablet mit Touchscreen und Barcodescanner in der Software für Logistik move)log® möglich.
Für die Lagerprozesse sind auf dem Handheld MDE-Terminal bzw. Funkscanner spezielle Dialoge vorgesehen. Beispielsweise schlägt die Einlagerungsstrategie nach dem Scannen der Ladungsträgerlabel und Lagerplatzlabel dem Lagermitarbeiter direkt einen Lagerplatz vor oder der Kommissionierer wird unter Berücksichtigung der in der Lagerstrategie eingerichteten Wegeoptimierung zum Lagerplatz geleitet.

  • Papierlose Bearbeitung von Lagerprozessen an mobilen Terminalen
  • MDE per Handheld Scanner
  • MDE per Tablet mit Touchscreen und Barcodescanner
  • Staplerterminale / Staplerleitsystem
  • MDE-Nulldurchgangsinventur

Fahrauftragsarten und Fahraufträge

Als Logistik Softwarelösungen bietet move)log® außerdem Fahraufträge und Fahrauftragsarten. Durch konfigurierbare Fahrauftragsarten werden Prozesse über MDE-Terminale abgewickelt und somit Fahraufträge für MDE-Benutzer automatisch erstellt. Der Automatismus wird auch als Staplerleitsystem bezeichnet. Aktuell bearbeitete Fahraufträge werden markiert, während erledigte Fahraufträge ins Fahrauftragsarchiv übergehen. Mit dem Fahrauftragsdiagramm ist ein einfacher Überblick über die anstehenden wie auch bereits erledigten Lageraktivitäten in unserer Logistik Software geboten.

Fahraufträge können mit Lagertechnik kombiniert werden, so dass Warenbewegungen im Lager durch Fahraufträge vorgegeben werden und mit der  Lagertechnik bearbeitet werden. Dazu zählen Routenzüge und Logistikzüge aber auch Stapler.

Inventur

Bei Durchführung einer Inventur kann in der Software für Logistik move)log® der aktuelle Lagerbestand berechnet werden. Unsere Software ermöglicht die Inventur nach verschiedenen Kriterien wie zum Beispiel Zone, Lagerplatz-Koordinaten und Artikel. Außerdem kann eine permanente Inventur von Artikeln durch Tranchenbildung für die zu zählenden Artikel sowie eine Nulldurchgangs-Inventur und Schwellwert-Inventur durchgeführt werden.

Nulldurchgangsinventur mit MDE-Terminals

Diese Funktion erweitert in move)log® Funkscanner, Staplerleitsystem und Tablets um die Technik zur Führung von Nulldurchgangsinventurposten. Bei jeder Entnahme eines ganzen Ladungsträgers oder einer Artikelteilmenge von einem Lagerplatz muss der Lagermitarbeiter bestätigen, ob der Lagerplatz bzw. Ladungsträger tatsächlich leer ist.

Microsoft WMS: Produktiv Arbeiten mit der Logistik Software move)log®

Einfachheit und Effektivität

Ihre Mitarbeiter sind uns wichtig! Nicht alle Lösungen für Logistik Software achten so sehr auf einfache Bedienbarkeit, Effektivität und die Digitalisierung der Lagerprozesse wie move)log®. Für uns als erfahrener Anbieter für Lager-Software steht im Vordergrund, dass Ihre Lagermitarbeiter schnell und einfach arbeiten können und dabei wenig Erfassungsaufwand haben. Mit einer ags Lagerverwaltungssoftware können Sie Kommissionierlisten abschaffen. Das Scannen mit MDE-Geräten ermöglicht die Erfassung Ihrer Lagervorgänge in Echtzeit. Ihre Lagermitarbeiter können MDE-Dialoge einfach bedienen. Auch das Scannen von EAN-128 Etiketten ist möglich. Außerdem bietet die Lagersoftware Ihnen das Multi-Order-Picking an, wodurch Wege optimiert werden können und somit Zeit gespart wird.

Lagervorgänge live mitverfolgen

Die Realzeit-Datenerfassung führt zu einer besseren Datenqualität und Sie erhalten einen genauen Überblick über alle Abläufe. Dazu zählt auch eine stetige Auskunft über Verfügbarkeiten im Lager bis auf den einzelnen Lagerplatz und Ladungsträger hinunter durch unsere smarte Software für Lagerverwaltung.

Logistische Optimierung

Unsere Logistik Software hilft Ihnen bei der Wegeoptimierung, beispielsweise durch Multi-Order-Picking. Außerdem ist die Anbindung von Lagertechnik problemlos möglich.

Dashboard

Für unterschiedliche Benutzergruppen wie Lagerleitung, Büromitarbeiter und Lagermitarbeiter kann jeweils das Dashboard, welches als Startseite dient, individualisiert werden und somit beispielsweise nicht verwendete Aktionsknöpfe ausgeblendet werden.

Für die Lagerleitung dient das Dashboard als Lagerleitstand, auf dem mithilfe konfigurierbarer Ansichten, wie zum Beispiel Wareneingänge, Warenausgänge und Fahraufträge zu sehen sind. Zudem können Sie sich die Auftragslage auch vergleichend und nach Datumsperioden darstellen lassen.

Suchen und Filtern

Ihren Artikelstamm können Sie mit unserer intelligenten Suchfunktion mühelos durchsuchen und beispielsweise nach Eigentümer, Bezeichnung und vielem Weiteren filtern.

Gefilterte Ansichten lassen sich je Benutzer speichern und man kann schnell darauf zurück greifen.

Benutzer- und Rechteverwaltung

In der Logistik Software move)log® können Sie unterschiedliche Benutzergruppen wie Lagerleitung, Büromitarbeiter und Lagermitarbeiter einrichten. Außerdem können Sie in move)log® unterschiedlichen Benutzern individuelle Berechtigungen zuweisen, wie zum Beispiel für das Ausführen spezieller Funktionen und das Einfügen, Ändern sowie Löschen von Daten.

Anpassungen selbst vornehmen ohne Programmierung

Machen Sie mit: Sie können in unserer Lagersoftware schnell und selbstständig Änderungen an der Benutzeroberfläche und Funktionsweise vornehmen und diese nach Ihren Wünschen gestalten.

Individualisierung der Standardsoftware

move)log® ist eine Standardsoftware und hat einen hohen Anforderungsdeckungsgrad. Sollten Sie darüber hinaus Individualisierungsbedarf haben, so unterstützen wir Sie gerne.

Individuelles Reporting

Verknüpfung und Aktualisierung zwischen move)log® Lagerverwaltungssoftware und Microsoft Excel: Excel-Berichtslayouts ermöglichen Ihnen Excel für individuelle Reports und Gestaltung von Berichtslayouts zu verwenden. Sie können Excel-Funktionen wie Diagramme, Grafiken und Pivot-Tabellen nutzen und die Reports in Excel bearbeiten und gestalten und in move)log® speichern. Wenn Sie den Report in move)log® aufrufen, werden die Daten automatisch nach Excel übertragen und in Ihrem festgelegten Layout angezeigt.

Datenübernahme in die Logistik Software

Lagerverwaltung Excel: Ihre bestehenden Daten übernehmen wir mithilfe einer Excel-Vorlage, die wir Ihnen zur Verfügung stellen, in die Logistik Software move)log®.

Lagertechnik integrieren

Sie möchten die Echtzeit-Erfassung Ihrer Lagervorgänge mit Hilfe von MDE Scannern, MDE Tablets, Staplerterminalen, Barcode-Readern und Barcode-Etiketten automatisieren? Wir unterstützen Sie bei der Auswahl und Beschaffung der Geräte und stellen die MDE-Dialoge für die Lagerprozesse in unserer Lagerverwaltungs-Software zur Verfügung.

Sie planen Kommissioniersysteme wie Pick-by-Voice, Pick-by-Light oder andere einzusetzen oder nutzen diese bereits? Automatische Lagersysteme wie Verschieberegale, Hochregalläger, Kardex-Lifte oder sonstige Fördertechnik soll mit unserer Lager Software verbunden werden? Wir unterstützen Sie bei der Einbindung der Systeme und erstellen die Funktionen und Schnittstellen zu deren Anbindung an unsere Logistik Software.
Übrigens können wir Sie auch bei Ihren Fragestellungen zur WLAN Ausleuchtung und zu den WLAN Access Points unterstützen.

persönlicher Kontakt - Projekte - Projektablauf - Webinar

                   

Welche Projekte haben wir für unsere Kunden mit der Logistik Software move)log® realisiert. Sehen Sie sich einfach unsere Projekte move)log® und den Projektablauf an. Einen ersten Eindruck können Sie im Webinar gewinnen oder nehmen Sie gerne direkt Kontakt zu uns auf.

Jetzt kontaktieren! Zum Webinar move)log® anmelden
ags-move-log-gabelstapler_weiss

Microsoft LVS: Logistik Software move)log® Erweiterungen

icon_movelog_rot

Vom Barcodescanner über die Dienstleistungsabrechnung Lager bis zu Schnittstellen zur Lagertechnik – hier finden Sie die Erweiterungen der Microsoft Dynamics™ 365 Business Central Branchensoftware Lager move)log®.

move)log® Packplätze

Spezielle PC-Dialoge im Arbeitsbereich Verpackung von einzelnen Warenausgangspositionen in Versandkartons mit eindeutigen Packstücknummern.

move)log® Transportmanagement

Mit unserer Software werden Transportaufträge mit Sendungsdaten verwaltet und Transportkosten kalkuliert. Es werden die kaufmännischen Bereiche des Transportmanagements und der Tarifierung gesteuert und verwaltet.

move)log® Dienstleistungsabrechnung

Automatisierte periodische Abrechnung der unterschiedlichen Services eines Logistikdienstleisters wie Lagergeld und Handlinggebühren im Wareneingang und Warenausgang.

move)log® Schnittstellenmanager

Automatischer Datenaustausch mit anderen Software-Systemen z.B. ERP, Hochregallagern, Pick-by-Voice, EDI-Konvertern.

Versandsystem und Versandlabels für Lager und Logistik

Unternehmen, die ihre Versandvorgänge mit verschiedenen Spediteuren und/oder Paketzustellern gleichzeitig abwickeln, können ein Versandsystem einsetzen. Der Warenausgangsprozess wird durch Einsatz eines Versandsystems einfacher, die Versandvorgänge kostengünstiger. Im Gegensatz zu der von Zustellern angebotenen Software werden keine Schnittstellen zu einer externen Versandsoftware benötigt.

Versandabwicklung: Automatisierte Erzeugung von Versandlabels der verschiedenen Frachtführer.

Lagertechnik für Lager und Logistik

  • Staplerterminals und Handscanner: Für Kommissionierung und Versand in Lager und Logistik; Staplerterminals für Flurförderfahrzeuge und Lagerhilfsmittel; mobile Arbeitsplätze mit kabellosen Handscannern und Tablet PCs für die mobile Datenerfassung.
  • WLAN-Ausleuchtung: Vom Datenfunk bis zum Handscanner für die Lagerverwaltung.

move)log® LVS Branchenlösungen

move)log® ist ein Lagerverwaltungssystem (LVS) / Warehouse Management System (WMS) und wird von Unternehmen aller Branchen mit eigener Lagerlogistik und von Logistikunternehmen eingesetzt. Mit move)log® wird die Intralogistik, also die Prozesse und Transporte innerhalb des Lagers, gesteuert. Unternehmen aller Größen mit unterschiedlichen Funktionstiefen setzen die Branchenlösung move)log® ein. Die Bereitstellung kann als Cloud Lagerverwaltung oder on-premises erfolgen.

ags-getraenkelogistik
ags-lebensmittellogistik
ags-lagerlogistik
ags-behaeltermanagement
ags-grosshandelsunternehmen
ags-lagerdienstleister
ags-gefahrstofflogistik
ags-produktion-und-handelsunternehmen
ags-tiefkuehllogistik
ags-pflege
  • move)log® für Handel, Industrie- und Konsumgüterlogistik
    • Artikel
      • Artikelstamm mit logistischen Vorgabewerten, Packschema und Verpackungseinheiten
      • Führung mehrerer Mengeneinheiten z.B. Stück, Karton, Palette
      • Parallele Führung von Menge und Gewicht
    • Bestandsebenen und Bestandseigenschaften
      • Aufgliederung der Artikelbestände nach definierten Eigenschaften
        • Chargen und Seriennummern
        • MHD und Ablaufdatum
        • Wareneingangsdatum für echtes FIFO
        • Unterschiedliche Warenzustände für Einlagerung von gesperrter Ware bzw. Ware in QS-Prüfung
        • Produktionsdatum
      • Tracking und Tracing – Rückverfolgung von Chargen und Ladungsträgern/NVE von Wareneingang bis Warenausgang
    • Lagerprozesse
      • Zonenkommissionierung
      • Großkommissionierung und Kleinkommissionierung
      • Automatische Steuerung der Nachschubbefüllung der Kommissionierbestände
      • Permanente Inventur, Nulldurchgangsinventur und andere
    • Ladungsträgersteuerung
    • MDE – Mobile Datenerfassung mit MDE-Terminalen
      • Barcodescanner
      • EAN-128 / GTIN-128 Barcodes und andere
      • Staplerleitsystem
      • Automatische Leitung der Lagermitarbeiter durch Fahraufträge
    • Schnittstellen zur Anbindung von Lagertechnik z.B. Automatische Kleinteileläger / AKL
    • move)log® für Lagerdienstleister
      • Eigentümerverwaltung / Lagerkunden
      • Lagerprozesse
        • Großkommissionierung und Kleinkommissionierung
        • Automatische Steuerung der Nachschubbefüllung der Kommissionierbestände
        • Permanente Inventur, Nulldurchgangsinventur und andere
        • Lieferscheine im kundenspezifischen Layout je Lagerkunde
      • Ladungsträgersteuerung
      • MDE – Mobile Datenerfassung mit MDE-Terminalen
        • Barcodescanner
        • EAN-128 / GTIN-128 Barcodes und andere
        • Staplerleitsystem
        • Automatische Leitung der Lagermitarbeiter durch Fahraufträge
      • Dienstleistungsabrechnung
        • Lagergeld
        • Handling
        • Mieten
        • Automatischer Rechnungslauf
        • Flexibel einrichtbare Konditionen
      • Standardisierte und individuelle Schnittstellen
        • Schnittstellenmanager zur Steuerung des automatisierten Datenaustausches
        • Import von Stammdaten – Artikel, Debitoren, Kreditoren
        • Import von Aufträgen, Bestellungen und Reklamationen
        • Export von Wareneingängen und Warenausgängen
      • Schnittstellen zur Anbindung von Lagertechnik
      • Integration mit Microsoft Dynamics™ 365 Business Central Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung
      • move)log® für Lebensmittellogistik
        • Artikelstammdaten
          • Lagerklassen – Trocken, Frische, Tiefkühl etc.
          • Stück- und Gewichtsartikel
        • Lagerprozesse
          • Zonenkommissionierung
          • Groß- und Kleinkommissionierung
        • Ladungsträgersteuerung
        • MDE – Mobile Datenerfassung mit MDE-Terminalen
          • Barcodescanner
          • EAN-128 / GTIN-128 Barcodes und andere
          • Staplerleitsystem
          • Automatische Leitung der Lagermitarbeiter durch Fahraufträge
        • Bestandsebenen und Bestandseigenschaften
          • Chargen und MHD
          • Kundenspezifische Mindestrestlaufzeiten im Warenausgang
          • Tracking und Tracing – Rückverfolgung nach EU 178/2002
        • Schnittstellen zur Anbindung von Lagertechnik z.B. Verschieberegale und Hochregalläger, Pick by Voice
        • move)log® für Gefahrstofflagerung
          • Artikel
            • Artikelstamm mit logistischen Vorgabewerten, Packschema und Verpackungseinheiten
            • Führung mehrerer Mengeneinheiten z.B. Stück, Karton, Palette
            • Parallele Führung von Menge und Gewicht
          • Verwaltung spezifischer Stammdaten nach TRGS, GHS und ADR wie beispielsweise
            • UN-Nummern
            • Gefahrstoffklassen
            • Gefahren-Piktogramme
            • H-Sätze
            • Störfallkategorien
            • Wassergefährdungsklassen
            • Löschmittelverträglichkeiten
            • Beförderungskategorien
          • Bestandsebenen und Bestandseigenschaften
            • Aufgliederung der Artikelbestände nach definierten Eigenschaften
              • Chargen und Ablaufdatum
              • Produktionsdatum
              • Unterschiedliche Warenzustände für Einlagerung von gesperrter Ware bzw. Ware in QS-Prüfung
            • Lückenlose Rückverfolgung von Chargen und Ladungsträgern/NVE vom Versand bis zum Lieferanten
          • Lagerprozesse
            • Unterschiedlichste Lagertypen z.B. Regale oder Bulkflächen
            • Strukturierung des Lagers nach Gefahrstoffklassen
            • Berücksichtigung von Zusammenlagerungsverboten
            • Berücksichtigung von Mengenschwellen je TRGS-Lagerklasse und Brandabschnitt
            • Bereichsbezogene Kommissionierung
            • Großkommissionierung und Kleinkommissionierung
            • Automatische Steuerung der Nachschubbefüllung der Kommissionierbestände
            • Automatische Errechnung von Gefahrgutpunkten für den Versand
            • Gefahren-Piktogramme in Anzeigen und Druckbelegen
            • Erstellung der Feuerwehrliste
            • Permanente Inventur, Nulldurchgangsinventur und andere
          • Ladungsträgersteuerung
          • MDE – Mobile Datenerfassung mit MDE-Terminalen
            • Barcodescanner
            • EAN-128 / GTIN-128 Barcodes und andere
            • Staplerleitsystem
            • Automatische Leitung der Lagermitarbeiter durch Fahraufträge
          • Schnittstellen zur Anbindung von Lagertechnik z.B. Automatiklager
          • Schnittstellen zu Versandsystemen

Weitere Beispiele für Branchen und Bereiche, in denen move)log® eingesetzt wird

  • Lebensmittellogistik
    • Lebensmittel-Großhandel
    • Frische- und Tiefkühlkosthandel
    • Lebensmittelindustrie
  • Kühlhauslogistik
  • Tiefkühllogistik
  • Logistik- und Lagerdienstleister
    • Kontraktlogistik
  • Speditionen mit Lager
  • Großhandelsunternehmen
  • Produktions- und Handelsunternehmen
  • Gefahrstofflagerung und Chemielogistik
  • Behältermanagement
  • Getränkelogistik
  • Pflege-, Altenheime und Krankenhäuser
                   

365 BC Logistik Software move)log®: Webinar und Kontakt

Standard Logistik Software und/oder move)log®? Cloud oder on-premises? Möchten Sie eine Beratung und Einschätzung der Kosten? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck und melden Sie sich für das kostenlose Webinar an.

Jetzt kontaktieren! Zum Webinar move)log® anmelden

Microsoft Dynamics 365 BC Logistik Software Cloud:
move)log® Informationen zu Technik und Sicherheit

Microsoft Tenant

Nahezu jedes Unternehmen setzt Microsoft Office 365 ein und hat deshalb einen Microsoft Tenant. Ein Microsoft Tenant ist das Hauptkonto von Microsoft Office 365. Die Cloud-basierte Logistik Software move)log® wird einfach von ags in Ihrem bereits vorhandenen Microsoft Tenant als Software as a Service (SaaS) auf Abonnement-Basis bereitgestellt. Der Microsoft Tenant ist der Speicherplatz für move)log® in einem Microsoft Rechenzentrum.

Datensicherheit und Microsoft Rechenzentrum

move)log® basiert auf Microsoft Dynamics™ 365 Business Central und wird über das Internet als Software as a Service (SaaS) in der Cloud bereitgestellt. Die Cloud-Rechenzentren für SaaS Dienste von Microsoft sind in Deutschland in der Nähe von Frankfurt und Berlin.

DSGVO

Microsoft Dynamics™ 365 Business Central unterstützt die Kunden bei der Erfüllung der Anforderungen zum Datenschutz, der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung und der Verarbeitung personenbezogener Daten. move)log® basiert auf Microsoft Dynamics™ 365 Business Central. Die Logistik Software move)log® ist eine DSGVO konforme Logistik Software.

Barrierefreiheit

Barrierefreie Lagerverwaltungssoftware heißt, dass die Software so entwickelt ist, dass jeder Benutzer damit arbeiten kann. move)log® basiert auf Microsoft Dynamics™ 365 Business Central. Business Central ist ein barrierefreies Produkt und inklusiv gestaltet. move)log® ist deshalb eine barrierefreie Logistik Software.

Single Sign-on

Single Sign-on bedeutet, dass ein Anwender nach der einmaligen Authentifizierung an seinem Arbeitsplatz Zugriff auf alle Rechner und Dienste, für die er berechtigt ist, hat.  move)log® basiert auf Microsoft Dynamics™ 365 Business Central. Business Central unterstützt die einmalige Authentifizierung eines Anwenders. Der Anwender authentisiert sich nur einmal etwa durch eine Passworteingabe.

Wodurch die Logistik Software move)log® den Unterschied macht

move)log® ist ein standardisiertes Lagerverwaltungssystem, welches auf Microsoft Dynamics™ 365 BC basiert. Microsoft Dynamics™ 365 BC Lager und Logistik als Bestandteil dieser Basissoftware wird von uns mit move)log® vervollständigt.

Der Komfort und die größere Funktionstiefe der Logistik Software move)log® bildet Ihre Lagerstrukturen mit Lagerorten, -hallen, -bereichen, -plätzen, Lagerfächern, Regalen und nicht regalisierten Blockplätzen und insbesondere der Verwaltung von Ladungsträgern wie Europaletten, Kisten usw. ab.

Auch erweitert move)log® die Mengen- und Bestandsverwaltung der Standardfunktion, ermöglicht Ihnen das Tracking und Tracing, und automatisiert Ihre Lagerprozesse durch Konfiguration von Abwicklungsarten, Einlagerungs- und Auslagerungsstrategien, beispielsweise durch automatisches Erzeugen von Kommissionierplänen und Fahraufträgen für Stapler und Lagermitarbeiter.

Jetzt kontaktieren!

Microsoft Dynamics 365 BC Lager und Logistik: Gut zu wissen

                   

move)log®-Kunden profitieren von den Vorteilen von Business Central Lager und Logistik, da auch Microsoft Dynamics™ 365 Business Central Lager und Logistik nach dem Baukastenprinzip aufgebaut ist. Die Logistik Software move)log® basiert auf  Microsoft Dynamics™ 365 Business Central Lager und Logistik. Mit move)log können Sie Microsoft Dynamics™ 365 Business Central Lager und Logistik perfekt ergänzen. Lassen Sie uns Ihre Anforderungen besprechen.

ags-move-log-gabelstapler_weiss

Microsoft Business Central Logistiksoftware on-premises oder Cloud-Version?

Microsoft Dynamics™ 365 Business Central Lager und Logistik und die Logistik Software move)log® sind in der Cloud und on-premises verfügbar. on-premises wird die Software auf Ihrem unternehmenseigenen Server installiert, die Daten liegen auf Ihrem Server. Bei der Cloud-Version liegen die Daten auf Servern in einem Rechenzentrum.

Logistiksoftware Cloud oder on-premises?

Sie entscheiden, ob on-premises oder Cloud optimal zu Ihnen passt. Sehen Sie sich hierzu die move)log® Cloud Vorteile an.

Für eine Beratung, welche Option die beste für Ihr Unternehmen ist, melden Sie sich gern bei uns.

Jetzt kontaktieren!
ags_cloud_icon

IT-Sicherheit Cloud – Microsoft erfüllt Sicherheitsanforderungen C5 des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik

Nur sehr wenige Software-Anbieter verfügen über das C5-Testat und erfüllen damit die Compliance-Kriterien für Cloud Computing des BSI – Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Dieser deutsche Standard gilt in Europa als Vorbild. C5 steht für Cloud, Computing, Compliance, Controls und Catalogue.

C5 ist inzwischen der führende Cloud-Computing-Standard für die IT-Sicherheit in Deutschland. Die Kriterien des Testats basieren auf dem Anforderungskatalog des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und bieten Behörden und Unternehmen bei der Nutzung von Cloud-Diensten ein hohes Maß an Sicherheit.

C5 – Cloud Computing Compliance Controls Catalog

2016 erstellte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den Anforderungskatalog „Cloud Computing Compliance Controls Catalog“ (C5). C5 ist ein geprüfter Standard, der verbindliche Mindestanforderungen für die Cloudsicherheit und die Einführung von Public Cloud-Lösungen für deutsche Regierungsbehörden und Organisationen, die mit der Regierung zusammenarbeiten, festlegt. Der C5 wird auch zunehmend von Unternehmen bzw. im privaten Sektor genutzt.

Ziel des C5-Katalogs ist ein einheitlicher Sicherheitsrahmen für die Zertifizierung von Clouddienstanbietern und die Zusicherung für Kunden, dass ihre Daten sicher verwaltet werden.

C5 basiert auf international anerkannten IT-Sicherheitsstandards wie ISO/IEC 27001:2013, der Cloud Security Alliance Cloud Controls Matrix 3.0.1 und den BSI-eigenen IT-Grundschutzkatalogen. Der Katalog besteht aus 114 Anforderungen in 17 Bereichen – z. B. der Organisation von Informationssicherheit und physischer Sicherheit – mit Sicherheitsanforderungen, die für alle Clouddienstanbieter gelten, und andere Anforderungen für die Verarbeitung streng vertraulicher Daten und für Situationen, die hohe Verfügbarkeit erfordern.

Das BSI legt auch großen Wert auf Transparenz. Als Teil einer Prüfung muss der Cloudanbieter eine detaillierte Systembeschreibung beifügen und Umgebungsparameter wie Gerichtsbarkeit und Datenverarbeitungsstandort, Bereitstellung von Diensten und andere für die Clouddienste ausgestellte Zertifizierungen sowie Informationen über die Offenlegungspflichten des Cloudanbieters gegenüber Behörden offenlegen. Aufgrund der geschaffenen Transparenz wird dem Kunden die Entscheidung erleichtert, ob Clouddienste den gesetzlichen Vorschriften (zum Beispiel im Datenschutz), den eigenen Richtlinien oder auch der Gefährdungslage bezüglich Wirtschaftsspionage entsprechen.

Microsoft und C5 Cloud Computing Compliance Controls Catalog

Microsoft Cloud Services werden mindestens einmal jährlich anhand des Standards SOC 2 (AT Section 101) überprüft. Microsoft Azure, Azure Government und Azure Deutschland unterhält einen kombinierten Bericht (C5, SOC 2 Typ 2, CSA STAR-Bescheinigung) auf der Grundlage der von einem unabhängigen Prüfer durchgeführten Prüfungsbewertung, welche die Einhaltung von C5 nachweist.

Microsoft Dynamics 365 BC Lagerverwaltungssystem move)log® - FAQ

  • Wer nutzt move)log®?

    move)log® wird von Unternehmen aller Branchen mit eigener Lagerlogistik und von Logistikdienstleistern genutzt. So setzen Produktions- und Handelsunternehmen, Großhandelsunternehmen, Speditionen mit Lager und Unternehmen für Lebensmittellogistik, Tiefkühllogistik, Behältermanagement und Gefahrstofflogistik move)log® ein.

    • Warum setzen die Kunden move)log® ein?

      Die Kunden wünschen sich neben der schnelleren Auftragsbearbeitung, sicheren Bestellprozessen, Wegeoptimierung für die Stapler, bessere Nutzung der Lagerflächen und die Verbesserung der Datenqualität etwa bei Lagerbestand und Verfügbarkeit. So werden Einsparungen bei den Kosten für Wareneingang, Lagerung sowie Kommissionierung und Verpackung möglich und die Zufriedenheit der eigenen Kunden erhöht.

      • Was kann move)log®?

        Mit move)log® können ganz unterschiedliche Lagerkonzepte abgebildet werden. Dies fängt an bei der einfachen Führung von Artikelbeständen auf Lagerorten oder Lagerplätzen und endet bei stark automatisierten und digitalisierten Lagerkonzepten mit Führung von Ladungsträgern, Chargen und anderen Bestandseigenschaften. move)log® deckt die Bereiche von der Vereinnahmung, Einlagerung, Kommissionierung, Auslagerung, Packplatz bis zum Versand ab. Labeldrucker, Scanner, Tablets, Funkterminale, Staplerleitsystem,  Pick-by-Voice und Pick-by-Light werden unterstützt. Lagerprozesse wie Groß- und Kleinkommissionierung können miteinander kombiniert werden. move)log® wird in B2B und B2C eingesetzt.
        move)log® ist modular aufgebaut, selbständig zu gestalten (Profildesign) und flexibel anpassbar.

        • Welche Besonderheiten haben die mit move)log® verwalteten Lager?

          Es können ganz unterschiedliche Lagertypen verwaltet werden. Beispielsweise regalisierte Lager und Blockplätze, Paletten-Lagerplätze und Fachbodenregale, Festregale und Verschieberegale oder auch Schrägregale mit Durchlauf oder Flowrail-Technik. Die Anbindung von Automatiklagern wie Hochregallagern, Kardex-Liften etc. ist möglich.

          • Was bedeutet Ladungsträgersteuerung?

            Die Ladungsträgersteuerung unterstützt die Digitalisierung der Lagerprozesse, indem die Erfassung der Lagerbewegungen durch die Mitarbeiter vereinfacht wird – dabei wird die Datenqualität erhöht und die Fehlerrate gesenkt. Man bezeichnet damit die Erfassung der Ware und deren Bestandseigenschaften auf Ebene der Lademittel wie Euro-/Industriepalette, Gitterbox oder Karton bei Lagerbewegungen. Bei der Ladungsträgersteuerung erhält jeder Ladungsträger eine eindeutige Nummer (NVE) auf einem Barcodelabel, damit das Lagerverwaltungssystem erkennt, welche Artikelmenge und Bestandseigenschaften dieser Ladungsträgernummer zugeordnet sind.

Webinar zum Thema Flottenmanagement - Erfahren Sie im kostenfreien Webinar mehr über das Thema Flottenmanagement, Definition und Flottenmanagement Vorteile

Interesse für Microsoft Dynamics 365 BC Logistiksoftware geweckt?

Sie wollen mehr erfahren? Dann melden Sie sich gerne für unser kostenloses Webinar an oder nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Jetzt kontaktieren! Zum Webinar move)log® anmelden

    Kontakt


    Wenn Sie eine Microsoft Dynamics 365 BC-Lösung und/oder eine ags-Branchenlösung in Betracht ziehen und genauere Informationen wünschen, senden Sie uns das ausgefüllte Formular zu. Wir nehmen dann direkt Kontakt zu Ihnen auf.

    Rückruf, Online-Beratung und Webinar sind für Sie kostenlos und unverbindlich.


    Ihr Anliegen*


    Produkte*


    Ihre Kontaktdaten





      Anmeldung zum Live-Webinar:
      move)food® - ERP Software und Warenwirtschaftssystem Lebensmittel, Handel und Lebensmittelindustrie Cloud oder on-premises

      am 17.07.24 (Mittwoch) 14:00–15:00 Uhr


      Kontaktdaten





      Das Live-Webinar ist kostenlos und unverbindlich.
      Agenda Live-Webinar/Webcast:

      • Grundfunktionen: Einkauf, Verkauf, Lager, Inventur, Finanzbuchhaltung, Controlling

      • Artikelarten; Stück-, Leergut-, Gewichtsartikel

      • Artikelspezifikationen und Produktdatenblätter

      • Mengeneingabe in Stück oder in anderen Einheiten z.B. kg

      • Bestandsführung nach MHD

      • Preis- und Rabattgestaltung, Preiskalkulation

      • Auftragsannahme mit Schnellerfassungsmaske

      • Lagerkommissionierung

      • Leergutverwaltung und Leergutabrechnung

      • Sammelrechnungen

      • Artikel- und Chargenrückverfolgung

      • Reports und Auswertungen

      • Tourenverwaltung mit Tourenplanung und Tourenvorschlag

      • PIM Product Information Management

        Anmeldung zum Live-Webinar: move)fleet® - Die Fuhrparkverwaltungssoftware Flottenmanagement Cloud oder on-premises

        am 17.07.24 (Mittwoch) 11:30–12:15 Uhr


        Kontaktdaten





        Anzahl der Fahrzeuge*


        Wie viele Fuhrparkmitarbeiter werden move)fleet® nutzen?*

        Ihre neue Fuhrparkverwaltungssoftware soll verfügbar sein:*

        Das Live-Webinar ist kostenlos und unverbindlich.
        Agenda Live-Webinar/Webcast:
        Fuhrparkverwaltung

        • Fahrzeuge, Fahrer, Tankkarten, Versicherung, Leasing, etc.

        • Reifenmanagement und Einlagerung

        • Führerscheinkontrolle

        • Fahrerunterweisung nach UVV und Fahrzeugprüfung nach UVV

        • Schadenakte und Schadenfälle

        • Betriebswirtschaftliche und fuhrparkspezifische Auswertungen

        Wiedervorlage/Zeitmanagement

        • Termine mit Datumsbezug und Wiedervorlagen bei Erreichen von Grenzwerten

        • Benachrichtigung als E-Mail

        Schnittstelle zu Tankkartenanbietern: Automatisches Verarbeiten von Rechnungsdaten

        • Automatische Zuordnung zu Fahrzeug/Fahrer und Plausibilitätsprüfungen

        Dokumentenverwaltung mit Drag und Drop

        • Dateiformate pdf, Excel, Word, Bilddateien

        • Aufruf der Dokumente direkt aus Fahrer- und Fahrzeugkarte

        Einsatzplanung Fahrer und Fahrzeuge

        • Der Fuhrparkmitarbeiter plant Fahrzeuge und Fahrer ein – auch die zeitliche Planung von Fahrer je Fahrzeug.

        Reservierung Poolfahrzeuge

        • Fahrer/Mitarbeiter und/oder Fuhrparkmitarbeiter reservieren die Fahrzeuge.

          Anmeldung zum Live-Webinar: Lagerverwaltungssoftware Dynamics™ 365 Business Central Lager und Logistik und move)log® Cloud oder on-premises

          am 17.07.24 (Mittwoch) 10:00–10:45 Uhr


          Kontaktdaten





          Das Live-Webinar ist kostenlos und unverbindlich.
          Agenda Live-Webinar/Webcast:

          • Mandanten und Lagerorte, Lagerzonen und Lagerplätze

          • Artikel, Mengendetails

          • Lagerklassen, Ladungsträger, Ladungsträgertypen, Ladungsträgerinhalte

          • Lagerstrategien und Lagerprozesse

          • MDE Mobile Datenerfassung; Terminale, Scanner, Staplerleitsystem

          • Wareneingang und Einlagerung

          • Warenausgang und Kommissionierung

          • Fahraufträge

          • Inventur

          • Reports und Überwachung von Kennzahlen

            Kontakt Fuhrparkmanagement Software move)fleet®

            Wenn Sie die Microsoft Fuhrparksoftware move)fleet® in Betracht ziehen und genauere Informationen wünschen, senden Sie uns das ausgefüllte Formular zu. Wir nehmen dann direkt Kontakt zu Ihnen auf. Rückruf, Online-Beratung und Webinar sind für Sie kostenlos und unverbindlich.


            Ihr Anliegen*


            Kontaktdaten






            Anzahl der Fahrzeuge*

            Wie viele Fuhrparkmitarbeiter werden move)fleet® nutzen?*

            Ihre neue Fuhrparkverwaltungssoftware soll verfügbar sein:*